Im Rahmen der Bildungsberatung spielt die Verwertbarkeit ausländischer Qualifikationen für den Arbeitsmarkt und für die weitere Ausbildungsplanung eine wesentliche Rolle.

Die Bildungsberatung berät zugewanderte Sekundarschüler, Studierende und Akademiker über Verfahren der Anerkennung und darüber, ob die Anerkennung ihrer Vorbildung möglich und sinnvoll ist. Im Juni 2010 trafen sich in Berlin Fachleute (u.a.) aus KMK, BAMF und BMWi mit Praktikern aus der Bildungsberatung, um ein interessiertes Publikum über Bewertungsverfahren, über Anerkennungspraxis und -bedarf sowie über die Praxis der Bildungs- und Anerkennungsberatung zu informieren.

Herunterladen: Tagungsdokumentation Im Ausland erworbene Qualifikationen kompetent anerkennen