Berufliche Integration für alle jungen Menschen erreichen

IMG_0691

Wir beleuch­ten arbeitsmarkt- und jugend­hil­fe­po­li­ti­sche Fra­gen mit Blick auf den Über­gang von der Schu­le in die Aus­bil­dung oder Beschäf­ti­gung. Der Fokus liegt dabei auf die­je­ni­gen jun­gen Men­schen, die zur Gestal­tung und Bewäl­ti­gung des Über­gangs Schule-​Beruf Unter­stüt­zung benö­ti­gen. Arbeits­markt­po­li­ti­sche Ent­wick­lun­gen sowie Refor­men der ent­spre­chen­den Sozi­al­ge­set­ze beglei­ten wir kri­tisch. Bei Bedarf bezie­hen wir Stel­lung und kom­men­tie­ren diese.

Wir enga­gie­ren uns für Ver­bes­se­run­gen des recht­li­chen und poli­ti­schen Rah­mens sowie opti­ma­le För­der­be­din­gun­gen, um allen jun­gen Men­schen Chan­cen­ge­rech­tig­keit bei der beruf­li­chen Inte­gra­ti­on zu ver­schaf­fen. Wir for­dern ein gesetz­lich ver­an­ker­tes Recht auf Aus­bil­dung sowie ver­läss­li­che, indi­vi­du­el­le und pass­ge­naue För­der­an­ge­bo­te. Dies ver­ste­hen wir als Grund­la­ge einer inklu­si­ven beruf­li­chen Bil­dung, die allen jun­gen Men­schen Chan­cen auf gesell­schaft­li­che Teil­ha­be eröffnet.

Wir füh­ren einen leben­di­gen Aus­tausch mit Expert*innen der Arbeits­markt­po­li­tik sowie Kooperationspartner*innen wie dem Bun­des­in­sti­tut für Berufs­bil­dung, der Bun­des­agen­tur für Arbeit, Gewerk­schaf­ten und Arbeit­ge­ber­ver­bän­den oder Stif­tun­gen. Dis­kur­se mit wis­sen­schaft­li­chen Ein­rich­tun­gen zäh­len eben­falls zu unse­rem Auftrag.

Jugendberufshilfe

Jedes Jahr gehen Tau­sen­de jun­ger Men­schen bei ihrer Aus­bil­dungs­platz­su­che leer aus. Die Grün­de hier­für sind viel­schich­tig. Hier nimmt die Jugend­be­rufs­hil­fe seit Jahr­zehn­ten eine wich­ti­ge Funk­ti­on am Über­gang sozi­al benach­tei­lig­ter und indi­vi­du­ell beein­träch­tig­ter jun­ger Men­schen von der Schu­le in das Berufs­le­ben wahr. Sie ver­fügt über pro­fes­sio­nel­le Kon­zep­te sowie weit­rei­chen­de Kom­pe­ten­zen und Erfah­run­gen in der Bera­tung, Beglei­tung und För­de­rung der jun­gen Menschen.

Skip to content