Per­sonal gewinnen, Per­sonal halten – Bau­steine zur För­derung der Mitarbeiter/​-​innenbindung und –gewinnung

rawpixel-558597-unsplash.jpg

Per­sonal gewinnen, Per­sonal halten – Bau­steine zur För­derung der Mitarbeiter/​-​innenbindung und –gewinnung

Im Zuge der demo­gra­fi­schen Ent­wicklung wird die Anzahl der Fach­kräfte, die aus dem Berufs­leben aus­scheiden, in den kom­menden Jahren erheblich zunehmen. Dem gegenüber steht eine recht knappe Bewerber/​-​innenzahl jün­gerer Men­schen, spe­ziell die der Generation Y und zukünftig die der Generation Z, die sich in den Erwar­tungen an ihren Arbeits­platz deutlich von den vor­he­rigen Genera­tionen unter­scheiden wird. Schon jetzt ist in der sozialen Arbeit ein Fach­kräf­te­mangel spürbar. Dieser wird sich nicht nur wegen der demo­gra­fi­schen Ent­wicklung, sondern auch auf­grund der Aus­weitung des Feldes sozialer Arbeit weiter ver­schärfen. Doch zu einer nach­hal­tigen Per­so­nal­si­cherung werden gut aus­ge­bildete, leis­tungs­fähige, moti­vierte, enga­gierte sowie zufriedene Mit­ar­bei­tende benötigt.

Welche Stra­tegien der Trä­ger­or­ga­ni­sa­tionen sind also not­wendig, um qua­li­fi­ziertes Per­sonal zu gewinnen und auch zu halten? Wie müssen Träger sich dazu auf­stellen bzw. wie müssen sie ihre Unter­neh­mens­kultur wei­ter­ent­wi­ckeln, um attraktiv für Fach­kräfte zu sein? Was wären ange­sichts der Her­aus­for­de­rungen Schritte für eine gute und nach­haltige Personalpolitik?

Die BAG KJS fasst in einem Papier rele­vante Bau­steine zusammenm, wie Per­sonal gewonnen und gehalten werde kann. Das Baustein-​Papier dient als Anregung für Trä­ger­or­ga­ni­sa­tionen der Jugend­so­zi­al­arbeit bei der Ent­wicklung eines eigenen Stra­te­gie­kon­zeptes zur Per­so­nal­ge­winnung und ‑bindung.

BAG KJS_​Bausteine_​Mitarbeiter-​innengewinnung

Teilen mit:
Skip to content