Geben Sie jungen Menschen in prekären Lebenslagen Stimme und Gesicht

KJS_jugendarmut_logo_01_tim

Geben Sie jungen Menschen in prekären Lebenslagen Stimme und Gesicht

Mit der Wanderausstellung “Jugendarmut”

„Jun­gen Men­schen in pre­kä­ren Lebens­la­gen Gesicht und Stim­me geben“ –
dafür steht die Aus­stel­lung im Rah­men der Initia­ti­ve Jugend(ar)mut der BAG KJS. Sie gibt Ein­blick in die Lebens­la­gen und Bewäl­ti­gungs­stra­te­gien pre­kä­rer Situa­tio­nen jun­ger Menschen.

Junge Menschen schildern eindringlich ihre eingeschränkten Startchancen

Sechs jun­ge Män­ner und Frau­en ste­hen stell­ver­tre­tend für vie­le Alters­ge­nos­sin­nen und Alters­ge­nos­sen in Deutsch­land in pre­kä­ren Situa­tio­nen und mit schwie­ri­gen Start­chan­cen in ein selbst­be­stimm­tes und eigen­fi­nan­zier­tes Erwach­se­nen­le­ben. Sie sind Bot­schaf­ter ihrer selbst:

Mutig den Sal­to schaf­fen, Adam 21 Jah­re (43kB)
Nar­ben am Kopf und im Herz, Alex 21 Jah­re (45kB)
Nicht gegen alles ist ein Kraut gewach­sen, David 20 Jah­re (45kB)
Es ist so schwer nor­mal zu sein, Ryan 25 Jah­re (44kB)
Bes­ser Park als Park­platz, Scar­lett 16 Jah­re (44kB)
Dicke Bret­ter boh­ren, Xenia 17 Jah­re (43kB)

Historie der Ausstellung & Kontakt

Erst­mals wur­de die Wan­der­aus­stel­lung der Öffent­lich­keit am 17. Juni 2010 im Don Bosco Zen­trum in Berlin-​Marzahn Medi­en­ver­tre­tern prä­sen­tiert. Am 2. Juli 2010 wird sie bei einem par­la­men­ta­ri­schen Früh­stück im Jakob-​Kaiser-​Haus vor Mit­glie­dern des Bun­des­tags gezeigt.

Die Mit­glie­der der Katho­li­schen Jugend­so­zi­al­ar­beit haben die Mög­lich­keit, die Moti­ve anzu­for­dern und bei eige­nen Ver­an­stal­tun­gen aus­zu­stel­len. Bit­ten wen­den Sie sich an manuela.meyer@jugendsozialarbeit.de

Tei­len mit:
Skip to content