Dokumentation der Initiative Jugend(ar)mut

magazines-364514_1920

Dokumentation der Initiative Jugend(ar)mut

Ziel der Initia­ti­ve ist es, sowohl Öffent­lich­keit und Poli­tik zu sen­si­bi­li­sie­ren, als auch zu einer Wei­ter­qua­li­fi­zie­rung der Jugend­so­zi­al­ar­beit bei­zu­tra­gen. Die Initia­ti­ve gibt jun­gen von Armut betrof­fe­nen Men­schen ein Gesicht und eine Stim­me. Die Doku­men­ta­ti­on stellt exem­pla­risch ver­schie­de­ne Bei­spie­le zu Akti­vi­tä­ten vor, die die Wir­kungs­wei­se der Initia­ti­ve illustrieren.

In der vor­lie­gen­den Doku­men­ta­ti­on wer­den exem­pla­risch ver­schie­de­ne Bei­spie­le zu Akti­vi­tä­ten vor­ge­stellt, die die Wir­kungs­wei­se der Initia­ti­ve illus­trie­ren. Auf der Jugend­ar­muts­kon­fe­renz der BAG KJS im Juni 2013 wur­den unter dem Titel „Gemein­sam Aus­gren­zung ver­hin­dern – Was wirkt?“ bereits ein Blick auf erfolg­rei­che Ansät­ze im Kampf gegen Jugend­ar­mut geworfen.

Anlie­gen der Doku­men­ta­ti­on ist es, die­se Erfah­run­gen exem­pla­risch zusam­men­zu­tra­gen und so auf­zu­be­rei­ten, dass sie für die Wei­ter­ar­beit am The­ma hilf­reich sind. Sie soll aber vor allem enga­gier­ten Men­schen Mut machen, sich auch wei­ter­hin gegen Jugend­ar­mut und für eine mut­ma­chen­de Per­spek­ti­ve benach­tei­lig­ter jun­ger Men­schen einzusetzen.

Die Doku­me­na­ti­on run­ter laden oder durch­blät­tern: BAG KJS Doku­men­ta­ti­on (PDF)

Tei­len mit:
Skip to content